Startseite Mecklenburg Vorpommern Ziele entlang der Route Ausflugstipps Gastgeber in MV Urlaub für Kinder Urlaub für Pferd und Reiter
Ausflugstipps:



Themen:
Doberaner Münster
Fahrt mit der Molli
Warnemünder Leuchtturm


Allgemein:
Kontakt
Impressum
Dankeschön


Doberaner Münster

Im Jahre 1171 wurde im Zuge der zisterziensischen Reformbewegung das Zisterzienserkloster in Doberan-Althof vom Obodritenfürst Prebislav gegründet. Mit der Gründung des Klosters wird auch Doberan das erste Mal erwähnt.
Es handelt sich um eines der frühesten mecklenburgischen Feldklöster, welches den Namen des slawischen Siedlungsplatzes übernahm.

Das Äußere des Münsters wurde in der Zeit von 1964 bis 1970 restauriert. Georg Ludwig Möckel rekonstruierte von 1881 bis 1884 Malereien im Innenraum. Dieses gab er allerdings auf, als er auf mittelalterliche Wand- und Gewölbebemalungen stieß.
Heute gilt das Doberaner Münster als eines der bedeutendsten mittelalterlichen Bauwerke in Mecklenburg-Vorpommern. Es ist das beste Beispiel für die Umsetzung der mittelalterlichen Gestaltungsweisen in Backstein, von höchster technischer und gestalterischer Perfektion.
Die Fülle und Geschlossenheit der heute noch vorhandenen mittelalterlichen Ausstattung ist einmalig in Norddeutschland.
Die wesentliche erhaltene zisterziensische Ausstattung gilt auch weltweit als einzigartig.
Das Münster besitzt eine große Anzahl von Schnitzereien aus dem Mittelalter. So zum Beispiel auch die Leuchtermadonna, welche sich im hohen Chor des Münsters befindet.


 


Nach oben